Flammkuchen · Sonstiges

Flammkuchen mit Camembert, Birne und Rucola

Schneller Flammkuchen mit Zwiebel, Birne, Camembert, Rucola und Schwarzwälder Schinken.

Zutaten für den Teig 2 Personen …

  • 250 g Mehl 
  • 125 ml Wasser
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise Salz

ZUTATEN FÜR DEN BELAG

 Teil 1 …

  • 150 g Joghurt 
  • Salz und etwas Muskatnuss frisch gerieben

Teil 2 …

  • 1 Zwiebel in dünne Scheiben schneiden 
  • 1 Knoblauchzehe in dünne Scheiben schneiden 

Teil 3 …

  • 1 Birne in feine Scheiben schneiden
  • 100 g Camembert in feine Scheiben 
  • 40 g geräucherten Schwarzwälder Schinken hauchdünn geschnitten 
  • 1 Handvoll Rucola nach dem backen 
  • Frisch gestossenen Malabarpfeffer
  • Olivenöl

    ZUBEREITUNG:

    Das Mehl und das Salz in eine Schüssel geben und mit dem Wasser und dem Öl zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

    Den Backofen auf 225 ° Grad ober/Unterhitze vorheizen.

    In der Zeit den Teig mit etwas Mehl ausrollen und auf ein Backblech auflegen.

    Aus den Zutaten für den Belag aus Teil 1. eine Creme anrühren und abschmecken.

    Diese auf den Teig aufstreichen. 

    Die Zwiebel und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden und den Teig mit den Teig damit belegen und für 10 Minuten im unteren Drittel in den Ofen schieben.

    Schnell öffnen und die Birnen darauf verteilen und für weitere 5 Minuten backen.

    Nun den Camembert und den Schwarzwälder Schinken darüber verteilen und für weiter 2 Minuten backen.

    Für das Topping frischen Rucola und frisch gestossenen Malabarpfeffer darüber geben und mit frischem Oliven beträufeln. 

     BON Appetit 🍴

    Liebe Grüße eure Gitta 

    Advertisements

    20 Kommentare zu „Flammkuchen mit Camembert, Birne und Rucola

      1. Hallo Ulla 😃 ja die Kombi ist echt geil und passt zu Pizza und auch zu Blätterteig. Die Birne habe ich mit dem Messer geschnitten. Und das ist ja das Schöne, dass wir uns jeden Tag gegenseitig inspirieren. Liebe Grüße Gitta 😘

        Gefällt mir

    1. Den Flammkuchen habe ich heute ausprobiert. Jedoch habe ich ihn mit einem selbstgemachten Pizzateig gemacht. Er ist wirklich absolut lecker geworden und es wird ihn ganz sicher noch öfters geben! Danke für das tolle Rezept!

      Gefällt 1 Person

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s